In Memoriam: Heinz Schmitz

In tiefer Trauer nehmen wir Abschied von unserem Ehrenvorsitzenden

Heinz Schmitz

geb.: 23.03.1931 gest.: 13.02.2021

Heinz Schmitz war seit dem 01.10.1945 aktives Mitglied des Schachvereins Mülheim-Nord 1931 e.V. Er prägte ihn über viele Jahrzehnte in verschiedenen Funktionen. Bereits kurz nach seinem Eintritt nahm er 1946 seine erste Aufgabe im Vereinsvorstand an. Seitdem war er nahezu ununterbrochen im Vorstand tätig als Schachwart, Spielleiter, Jugendleiter und Pressewart. Seit 1983 prägte er als 1. Vorsitzender mit beeindruckender Schaffenskraft die Entwicklung unseres Schachvereins.

Unter seiner Leitung entwickelte sich der Verein zu einem der größten und spielstärksten Schachvereine Deutschlands. Dies war nicht nur seinem überaus großem Engagement, vor allem auch in seiner Ruhestandszeit ab 1991, zu verdanken, sondern auch seinen kreativen Visionen und seiner regionalen und überregionalen Vernetzung. Er entwickelte für den Verein ein Leitbild und setzte dieses sehr erfolgreich konsequent um.

Seiner Initiative ist es zu verdanken, dass 1995 der Verein der Freunde und Förderer des Schachsports in Mülheim an der Ruhr e.V. gegründet wurde.

Zu verdanken ist ihm das auch überregional bekannte Vereinsheim, das Schachzentrum Mülheim, welches in Eigenarbeit erstellt und am 29.06.2002 eröffnet wurde.

Im Jahr 2004 stieg die 1. Mannschaft in die 1. Schachbundesliga auf und spielt seitdem sehr erfolgreich auf der höchsten Spielebene.

Unvergessen bleibt auch seine „Spitze Zunge“, mit der er über viele Jahre in seiner Vereinszeitschrift „Nord-Echo“, welche der Deutsche Schachbund als beste Vereinszeitung aller Deutschen Schachvereine auszeichnete, meinungsbildend den Schachsport beeinflusste.

Seine herausragende Persönlichkeit wurde vereinsintern wie vereinsextern hochgeschätzt. Sein Name hat in der Schachszene bundesweites Renommee. Auch in Mülheim war Heinz Schmitz in Politik, Verwaltung und anderen Institutionen außerordentlich angesehen. Direkt nach seinem altersbedingten Ausscheiden aus dem Vorstand wurde Heinz Schmitz 2018 zum Ehrenvorsitzenden des Schachvereins Mülheim-Nord 1931 e.V. ernannt. Daneben hat er im Laufe der Zeit alle weiteren Ehrungen des Schachvereins erhalten, die der Verein zu vergeben hat. So ist er in Anerkennung seiner großartigen Leistungen 1981 zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt worden.

Am 05.10.2003 wurde sein ehrenamtliches Engagement über viele Jahrzehnte von der Stadt Mülheim an der Ruhr mit der Ehrenspange der Stadt Mülheim ausgezeichnet.

Der Schachverein Mülheim Nord sowie der Verein der Freunde und Förderer des Schachsports in Mülheim an der Ruhr e.V. verlieren mit Heinz ein geschätztes und hochgeachtetes Mitglied aber auch einen stets zuverlässigen Freund. Sein Wirken wird für uns Ansporn und Verpflichtung sein. Wir werden ihn stets in ehrender und dankbarer Erinnerung behalten.

Schachverein Mülheim-Nord 1931 e.V.,

Verein der Freunde und Förderer des Schachsports in Mülheim an der Ruhr e.V.

Michael Stadel  – 1. Vorsitzender                                          

Prof. Dr. Jörg Stender – 2. Vorsitzender

Dieter Klein – Kassenwart

Vereinsmeisterschaft 2020/2021

Trotz der bevorstehenden Zwangspause fanden sich am 30.10. für die erste Runde der Vereinsmeisterschaft 14 Spieler im Schachzentrum ein.

Die nächste Runde steht (so denn die Schließung wie erhofft nur im November bestehen bleibt) am 11. Dezember an. 

Es können weiterhin interessierte Spieler einsteigen! Ein Vorteil des diesjährig eingeführten Keizer-Systems!

Weiterlesen …Vereinsmeisterschaft 2020/2021

Update vom Vorstand an die Mitglieder

Liebe  Schachfreunde,

im Namen des Gesamtvorstandes möchten wir uns zunächst ganz herzlich für eure Treue bedanken, die ihr unserem Verein in diesen schweren Zeiten habt zukommen lassen. Wir haben alle auf liebgewonnene Aktivitäten in den vergangenen Monaten verzichten müssen oder konnten sie nur unter erschwerten Bedingungen ausüben. Auch unser Schachverein war davon betroffen.

Weiterlesen …Update vom Vorstand an die Mitglieder

Update zum Ligabetrieb

Update zum Ligabetrieb

Durch die Corona-Pandemie wurden die Saison 2019/2020 ins Jahr 2021 verlängert. Im Folgenden möchten wir euch auf den aktuellen Stand der Dinge bringen.

Schachbundesliga

Die Schachbundesliga wird Stand jetzt wie folgt fortgesetzt:

  • 27. und 28. März 2021 in Solingen gegen Dresden und Berlin
  • 24. und 25. April 2021 in Aachen gegen Viernheim und Aachen
  • 14. bis 16. Mai 2021 in Berlin gegen Solingen, München und Augsburg

Es wird hier also nach fast genau einem Jahr (ursprünglich war der Solingen-Spieltag für den 14. und 15. März 2020 angesetzt) weitergehen. An diesen 3 Spieltagen werden wir unser Bestes geben, um die Abstiegsränge zu verlassen.

Der weitere Mannschaftsbetrieb

In den verschiedenen Ligen von NRW-Oberliga bis Breitensport stehen meistens noch 2 Spieltage aus. Der aktuelle Stand ist, dass diese Spiele im Februar und März nachgeholt werden, damit danach auch noch Zeit für eventuell anstehende Relegationsspiele ist.

Wenn die Termine vom Spielausschuss offiziell bestätigt wurden, werden diese im NRW-Ergebnisportal eingepflegt.

Gleichzeitig hat der Schachbund NRW die Organisation einer Übergangssaison übernommen.

Hier werden 4er-Mannschaften nach Spielstärke und geographischen Aspekten in 8er-Gruppen eingeteilt und spielen mit der Bedenkzeit Fischer kurz (90 Minuten für 40 Züge, 30 Minuten für den Rest und 30 Sekunden Inkrement pro Zug).

Über die Modalitäten informiert der Schachbund NRW auf seiner Internetseite: https://www.schach-nrw.de/index.php/turniere/181-zwischensaison-des-schachbundes-nrw.html

Natürlich werden auch wir nach Möglichkeit an dieser Übergangssaison in den verschiedenen Spielstärkegruppen antreten. Zur besseren Planbarkeit bitten wir aber, dass sich interessierte Mitglieder bei unserem Spielleiter Kevin Schmidt möglichst bis zum 17.10.2020 per Mail (spielleiter@svmuelheimnord.de) melden, damit wir die entsprechende Mannschaftszahl planen können. Meldeschluss ist der 20.10.2020.

Schachjugend

Die Schachjugend NRW hat entschieden, dass die Saison noch im Kalenderjahr 2020 zu Ende gespielt wird. Unsere 1. Mannschaft wird am 8. November 2020 ihr letztes Saisonspiel gegen Kaarst haben, sodass anschließend vermutlich die Saison 2021 beginnen kann.

Auf Bezirksebene wird es eine Jugendliga geben, die mit verkleinerter Mannschaftsstärke und im verkürzten Zeitmodus stattfinden wird. Hier werden wir mit 2 Mannschaften antreten.

Wir freuen uns, wenn wir möglichst viele Mitglieder nach langer Pause wieder im Mannschaftsbetrieb begrüßen können.