Unser Ausblick auf mögliche Öffnungen

Update vom 10.06.2021

Es ist soweit, mit einschließlich dem 11. Juni ist Mülheim in der Inzidenzstufe 1 angekommen. Somit dürfen wir unser Vereinsheim auch für den Innenbetrieb öffnen und das auch ohne Testpflicht. Wir werden bei gutem Wetter aber weiter draußen Tische aufstellen.

Wir freuen uns auf euch!

Update und Korrektur vom 27.05. 2021

Auch euer Vorstand besteht aus Menschen und die haben sich gestern verlesen. Daher können wir abweichend von den gestrigen Informationen ein erfreuliches Update geben: Wir dürfen schon früher wieder öffnen!

Es ist nun schon wieder ein halbes Jahr seit wir unser Vereinsheim im Zuge des Corona-Lockdowns schließen mussten.

Inzwischen gehen die Zahlen deutlich abwärts, sodass wir vom Mülheimer Sportbund Informationen bezüglich möglicher Lockerungen bekommen haben.

Schach gilt als kontaktfreier Sport. Aktuell befindet sich Mülheim mit einer Inzidenz von 50,4 (Stand 27.05.2021) in der Inzidenzstufe 3. Somit dürfen wir der neuen Verfügung zu Folge vor unserem Vereinsheim am 4. Juni wieder spielen. Diese Möglichkeit werden wir nutzen und ab 17:30 Uhr für die Jugendlichen und ab 19 Uhr für die Erwachsenen die Tische vor dem Vereinsheim aufbauen.

Sobald Mülheim 5 Werktage unter einer Inzidenz von 50 liegt Inzidenzstufe 2), dann dürfen wir auch den Innenbereich unseres Vereinsheim wieder zur Verfügung stellen. Für die Benutzung innerhalb ist jedoch hier zunächst eine Testpflicht vorhanden, d.h. unsere Besucher müssen einen maximal 48 Stunden alten Test einer anerkannten Teststation vorlegen oder einen Nachweis über eine vollständige Impfung oder eine überstandene Erkrankung vorlegen.

Diese Testpflicht fällt dann weg, wenn Mülheim UND das Land Nordrhein-Westfalen bei einer Inzidenz von unter 35 angekommen sind (Inzidenzstufe 1).

Wir vom Vorstand sind hoffnungsvoll, dass sich die Zahlen weiterhin so entwickeln wie in den letzten Wochen und wir möglichst schnell in die Stufe 2 bzw. sogar Stufe 1 kommen.

Bis dahin weiter schachliche Grüße

Euer Vorstand

In Memoriam: Werner Nötzel

In tiefer Trauer nehmen wir Abschied von unserem Ehrenmitglied

Werner Noetzel

geb.: 27.02.1941 gest.: 19.03.2021

Werner Noetzel war seit dem 01.07.1967 aktives Mitglied des Schachvereins Mülheim-Nord 1931 e.V. Über viele Jahrzehnte war er fest mit unserem Verein verbunden. Werner war einfach immer da, immer wenn er gebraucht wurde! Bis er aus gesundheitlichen Gründen 2015 aus Mülheim wegziehen musste, war unser Verein ohne Werner nahezu unvorstellbar. Seit 1992 arbeitete er aktiv im Vorstand, zunächst in der Spielleitung, von 2008 bis 2012 als 2. Vorsitzender. Die Funktion des 2. Vorsitzenden mochte Werner bei nachlassender Gesundheit nicht mehr ausfüllen, stellte sich aber auch weiterhin dem Vorstand als Sozial- und Kulturwart zur Verfügung.

Sein herausragendes handwerkliches Geschick ist noch an vielen Stellen im Schachzentrum Mülheim, das er mit maßgeblichem Anteil mit erschaffen hat, zu erkennen. Sein stets freundliches Wesen und seine große Hilfsbereitschaft waren herausragende Eigenschaften.

Im Jahr 2011 wurde Werner aufgrund seiner großen Verdienste für den Verein zum Ehrenmitglied ernannt.

Wir werden ihn stets in ehrender und dankbarer Erinnerung behalten.

Schachverein Mülheim-Nord 1931 e.V.,

Michael Stadel                       Prof. Dr. Jörg Stender                        Dieter Klein

1. Vorsitzender                       2. Vorsitzender                                  Kassenwart

In Memoriam: Heinz Schmitz

In tiefer Trauer nehmen wir Abschied von unserem Ehrenvorsitzenden

Heinz Schmitz

geb.: 23.03.1931 gest.: 13.02.2021

Heinz Schmitz war seit dem 01.10.1945 aktives Mitglied des Schachvereins Mülheim-Nord 1931 e.V. Er prägte ihn über viele Jahrzehnte in verschiedenen Funktionen. Bereits kurz nach seinem Eintritt nahm er 1946 seine erste Aufgabe im Vereinsvorstand an. Seitdem war er nahezu ununterbrochen im Vorstand tätig als Schachwart, Spielleiter, Jugendleiter und Pressewart. Seit 1983 prägte er als 1. Vorsitzender mit beeindruckender Schaffenskraft die Entwicklung unseres Schachvereins.

Unter seiner Leitung entwickelte sich der Verein zu einem der größten und spielstärksten Schachvereine Deutschlands. Dies war nicht nur seinem überaus großem Engagement, vor allem auch in seiner Ruhestandszeit ab 1991, zu verdanken, sondern auch seinen kreativen Visionen und seiner regionalen und überregionalen Vernetzung. Er entwickelte für den Verein ein Leitbild und setzte dieses sehr erfolgreich konsequent um.

Seiner Initiative ist es zu verdanken, dass 1995 der Verein der Freunde und Förderer des Schachsports in Mülheim an der Ruhr e.V. gegründet wurde.

Zu verdanken ist ihm das auch überregional bekannte Vereinsheim, das Schachzentrum Mülheim, welches in Eigenarbeit erstellt und am 29.06.2002 eröffnet wurde.

Im Jahr 2004 stieg die 1. Mannschaft in die 1. Schachbundesliga auf und spielt seitdem sehr erfolgreich auf der höchsten Spielebene.

Unvergessen bleibt auch seine „Spitze Zunge“, mit der er über viele Jahre in seiner Vereinszeitschrift „Nord-Echo“, welche der Deutsche Schachbund als beste Vereinszeitung aller Deutschen Schachvereine auszeichnete, meinungsbildend den Schachsport beeinflusste.

Seine herausragende Persönlichkeit wurde vereinsintern wie vereinsextern hochgeschätzt. Sein Name hat in der Schachszene bundesweites Renommee. Auch in Mülheim war Heinz Schmitz in Politik, Verwaltung und anderen Institutionen außerordentlich angesehen. Direkt nach seinem altersbedingten Ausscheiden aus dem Vorstand wurde Heinz Schmitz 2018 zum Ehrenvorsitzenden des Schachvereins Mülheim-Nord 1931 e.V. ernannt. Daneben hat er im Laufe der Zeit alle weiteren Ehrungen des Schachvereins erhalten, die der Verein zu vergeben hat. So ist er in Anerkennung seiner großartigen Leistungen 1981 zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt worden.

Am 05.10.2003 wurde sein ehrenamtliches Engagement über viele Jahrzehnte von der Stadt Mülheim an der Ruhr mit der Ehrenspange der Stadt Mülheim ausgezeichnet.

Der Schachverein Mülheim Nord sowie der Verein der Freunde und Förderer des Schachsports in Mülheim an der Ruhr e.V. verlieren mit Heinz ein geschätztes und hochgeachtetes Mitglied aber auch einen stets zuverlässigen Freund. Sein Wirken wird für uns Ansporn und Verpflichtung sein. Wir werden ihn stets in ehrender und dankbarer Erinnerung behalten.

Schachverein Mülheim-Nord 1931 e.V.,

Verein der Freunde und Förderer des Schachsports in Mülheim an der Ruhr e.V.

Michael Stadel  – 1. Vorsitzender                                          

Prof. Dr. Jörg Stender – 2. Vorsitzender

Dieter Klein – Kassenwart