Hans Schulze konnte mit 4 Punkten die Gruppe D gewinnen. Er verlor nur gegen seinen ärgsten Verfolger Ibrahim Alhassan, doch konnte dieser dem Angriff von Christian Kapp im Verfolgerduell nicht widerstehen. Somit kann sich Hans über einen weiteren Titel in seiner langen Vereinskarriere freuen.

Weiterlesen »

16. Februar 2020 · Kommentare deaktiviert für Vereinsmeisterschaft Gruppe A · Kategorien: Allgemein

Jan Oltmanns konnte trotz seiner kampflosen Niederlage gegen Michaela Hausrath seinen Platz an der Sonne behaupten. Punktgleich folgte Kevin Schmidt, der aber den direkten Vergleich verlor.

Weiterlesen »

16. Februar 2020 · Kommentare deaktiviert für Vereinsmeisterschaft Gruppe B · Kategorien: Allgemein

Florian Schlefers versuchte alles um noch aufzuschließen, musste sich aber am Ende Michael Stadel geschlagen geben. Somit bleibt Christian Wiesmann alleine mit 4 Punkten an erster Stelle und kann sich Vereinsmeister nennen! Weiterlesen »

An unserem Vereinsabend wird Großmeister Michael Saltaev im Schachzentrum gegen diverse Gegner antreten. Die  Zahl der Gegner wird sich an der Schar der interessierten Schachspieler orientieren. Neben unseren Vereinsmitgliedern und vor Allem unseren Jugendlichen ist die Veranstaltung offen für Schachinteressierte. Die Teilnahme ist kostenfrei, es wird in bekannter Manier jedoch ‚der Hut rumgehen‘.

15. Februar 2020 · Kommentare deaktiviert für Umstellung der Webseite · Kategorien: Allgemein

Vor einigen Tagen wurde die Webseite des Schachvereins aus Sicherheitsgründen auf https umgestellt. Bei einigen Nutzern wird trotz Eingabe der Adresse: svmuelheimnord.de noch die alte Seite blog.muelheimnord.de aufgerufen, da sich diese noch im sogenannten cache des Browsers befindet. Hierzu kann der Zwischenspeicher des Browsers gelöscht werden, oder man verwendet die genaue Adresse: https://svmuelheimnord.de.

Klaus Beckmann

12. Februar 2020 · Kommentare deaktiviert für Bericht vom dritten Bundesligawochenende · Kategorien: Allgemein

Verheißungsvoll begann der Kampf gegen Hockenheim, nach etwas mehr als einer Stunde zeigt die Engine klaren Vorteil für Michail Saltaev an. Die Stellung war komplex, der Zeitverbrauch stieg und der Vorteil verpuffte. Auch Valentin hatte bei ungleicher Materialverteilung leichte Vorteile, aber wenig Zeit. Und so wurde es statt eines Unentschiedens eine 2,5 zu5,5 Niederlage. Wieder einmal David Navara verbuchte unseren Sieg, während Liam Vrolijk, Max Warmerdam und Daniel Hausrath ehrenvolle Remis erreichten.

Der Kampf am Sonntag gegen Schwegenheim stand im Zeichen ausgeglichener Partien. Daniel Fridman verstärkte die Mannschaft an Brett 3. Wieder war es David Navara, der sich nach und nach Vorteil erspielte und ein fehlerhaftes Qualitätsopfer seines Gegners in einen klaren Vorteil verwandelte. Darauf konnten an den meisten Brettern das Remis vereinbart werden. Max Warmerdam Gegner verwandelte die Remisstellung mit dem letzten Zug vor der Zeitkontrolle in eine Gewinnstellung für Max. Als dann David seine Partie gewinnen konnte, war der erste Sieg der Saison perfekt.

Unsere Chancen auf den Klassenerhalt sind damit weiterhin intakt.

Michael Stadel

07. Februar 2020 · Kommentare deaktiviert für BBB-Turnier: Andreas vor Dustin und Philipp · Kategorien: Allgemein

Der Berliner-Ballen-Biathlon ist Geschichte und erwies sich wieder als gelungene Veranstaltung. Beim letztwöchigen Blitzen unter 12 Teilnehmern setzte sich Philipp Limbourg vor Andreas Walter und Dustin Kuipers durch.

Den Gesamtsieg konnte sich Andreas durch seinen heutigen Sieg im Kickerturnier sichern. Entscheidend war natürlich der Sieg gegen Philipp, der somit nur auf der 2 landete.

Währenddessen dominierten Jörg Stender und Dustin Kuipers ihre jeweiligen Doppelkopfrunden und strichen die vollen 20 Punkte ein. Dies reichte dann für Dustin Kuipers für Rang 2 in der Gesamtwertung und für Jörg trotz fehlens beim Blitzen für Platz 7.

Die weiteren Plätze der Spieler, die beide Turniere mitgespielt haben:

Kenneth Grodotzki Platz 4

Kevin Schmidt Platz 5

Michael Fleischer Platz 6


Weiterlesen »

06. Februar 2020 · Kommentare deaktiviert für Vorbericht zum dritten Bundesligawochenende · Kategorien: Allgemein

Nachdem wir in den ersten Runden schon gegen den 1., den 4. und den 6. der letzten Saison antreten mussten, steht am Samstag das Spiel gegen den letztjährigen Vizemeister auf dem Spielplan. Der SV Hockenheim ist klarer Favorit, aber wir werden uns mit einer guten Mannschaft so teuer wie möglich verkaufen.

Ab Sonntag beginnt dann der Kampf gegen den Abstieg mit dem Spiel gegen den starken Aufsteiger und Gastgeber Speyer-Schwegenheim. Hier hoffen wir auf den ersten Sieg in dieser Saison um dann in den beiden nächsten Spieltagen den Sprung auf einen Nichtabstiegsplatz zu schaffen

Michael Stadel, 1. Vorsitzender

01. Februar 2020 · Kommentare deaktiviert für 02.02.2020 Großkampftag im Schachzentrum · Kategorien: Allgemein

Am 02.02.2020 findet ab 10:00 Uhr der Heimkampf gegen die Damen des SK Langen in der 2. Frauenbundesliga statt.

Um 11:00 Uhr kommen hinzu:

  • Nord 3 – SV Turm Kamp-Lintfort 1 in der NRW-Klasse
  • Nord 6 – SV Turm Mülheim in der Bezirksklasse Essen-Mülheim
  • Nord 10 – SF Essen-Katernberg 10 in der Breitensportliga Essen-Mülheim

Klaus Beckmann

01. Februar 2020 · Kommentare deaktiviert für Schachbundesliga in Mülheim · Kategorien: Allgemein

Am diesjährigen Karnevalswochende findet die diesjährige Heimveranstaltung in der Sparkasse Mülheim an der Ruhr, Berliner Platz 145468 Mülheim an der Ruhr, statt. Auch wenn die Mannschaft derzeit abstiegsgefährdet auf dem 14. Tabellenplatz steht, so scheinen einige unserer Spieler über sich hinauswachsen zu können. So konnten in den letzten Wochen IM Volkmar Dinstuhl und IM Valentin Buckels regelrechte Legenden des Weltschachs besiegen.

Volkmar traf am 08.12.2019 in seiner Bundesligapartie auf GM Alexei Shirov (2658). Die ehemalige Nr. 5 der Weltrangliste überschätzte seine Angriffsmöglichkeiten am Königsflügel und musste sich nach 40 gespielten Zügen geschlagen geben. Hier zur Partie.

Valentin spielte am 28.01.2020 in Gibraltar gegen GM Vassily Ivanchuk (2698). Der ehemalige Weltranglistenzweite übersah in der Zeitnotphase einen komplexen, wenn auch forcierten Gewinnweg. Hier zur Partie.

Herzlichen Glückwunsch an die Beiden auch von dieser Stelle aus. Klaus Beckmann