Hand- und Hirnturnier am 22. September

Das erste Hand- und Hirnturnier gewann das Duo aus der 4. Mannschaft Florian Schlefers und Jan Paul Roth mit 5 Siegen aus 5 Partien. Im Fokus stand aber eh vor allem der Spass und selbst bei einzügigen Einstellern oder verpassten Plänen wurde lediglich ein deftiger Spruch gebracht. Das Format merken wir uns mal für die Zukunft.

Alle Paarungen und Ergebnisse:

Weiterlesen …

Thementurnierserie

Diese Saison finden an 5 Terminen Schnellschachturniere mit Eröffnungsvorgabe statt.

Jedes Einzelturnier hat eine Eröffnung, die als Startaufstellung fungiert.

Gespielt werden jeweils 7 Runden mit 7 Minuten Bedenkzeit + 2 Sek/Zug

Die Termine sind:

29.09.23

27.10.23

17.11.23

19.01.24

08.03.24

Spielbeginn ist jeweils um 19:30 Uhr!

Eröffnungswünsche können am Vereinsabend, per WhatsApp oder per Mail vorgebracht werden.

Vereinsmeisterschaft 2023/2024

16 Teilnehmer fanden sich zur 1. Runde der Vereinsmeisterschaft ein. Dem Keizer System geschuldet kam es schon in Runde 1 zu ausgeglichenen Partien. Runde 2 steht am 20.10. an.

Weiterlesen …

Das Freitagsprogramm

Nach der sommerlichen Schließung kann nun endlich das Freitagsprogramm wieder Fahrt aufnehmen.

Die Highlights sind die Vereinsmeisterschaft im Keizer System, die Thementurnierserie mit Schnellschachbedenkzeit, die gemeinsamen Trainingstage und die Blitzturniere:

Weiterlesen …

Nord 3: Hochhängende Trauben

Es fühlt sich immernoch verrückt an, aber mit dem Mannschaftskern, mit dem wir vor Cornoa erstmals in die NRW-Klasse aufgestiegen sind, dann nach dem Lockdown im Stichkampf gegen Oberhausen schon sensationell in die NRW-Liga aufgestiegen sind, sind wir nun letztes Jahr abermals 1. geworden. Heißt: Unsere 3. Mannschaft spielt in der kommenden Saison in der Oberliga NRW. Eine besondere Erfahrung, die aber die sportlichen Ziele in keiner Weise schmälert. Die interne Mannschaftsgruppe sprühte über von grandiosen Zitaten „Ziel natürlich die 2. Bundesliga“ „Ich seh gar keine Gegner“ und „Wer ist denn da Team 2 und Team 3, seh da keinen Unterschied?!“. Denn ja, auch Nord 2 spielt dieses Jahr Oberliga. 2 Mannschaften gleichzeitig in der Oberliga – eine unglaubliche Leistung, welcher Verein kann da schon Schritt halten?!

Tja, tatsächlich muss man nur 20 km gen Osten schauen und sieht: diese vermaledeiten ewigen Rivalen aus Katernberg haben dieses Kunststück zeitgleich hinbekommen. Wir werden uns hier im Laufe der Saison noch rächen, dass uns dieses Alleinstellungsmerkmal dreisterweise verwehrt wurde!

Aber nun doch mal ein Blick aufs Sportliche. Am ersten Spieltag einer Liga stehen traditionell immer die vereinsinternen Duelle an. Die Aufstellungen sahen so aus:

SV Mülheim-Nord IIISV Mülheim Nord II
12151GERAndreas Walter0:1Daniel HausrathGER2452GM3
32174GERJan Oltmanns½:½Bernhard StillgerGER2284FM10
62228GERPhilipp Limbourg0:1Ruud van MeegenNED2297FM11
82114GERGunther Voss0:1Bas De BoerNED215513
92075GERMartin Mainusch0:1Swen PröttelGER2117CM15
112142GERTalik Roitburd½:½Tom DordevicGER199816
121996GERKevin Schmidt1:0Sasa AlbersNED217717
131992GERKenneth Grodotzki½:½Tom BusNED210018
Man sieht wie gesagt keinen Unterschied: Weder bei den Elo Zahlen, noch bei den Titelträgern, noch bei den erzielten Punkten – alles absolut pari pari.

Der Kampfverlauf war chancenreich für uns, jede Partie bot Möglichkeiten auf mehr Punkte. Ernüchtert nach dem 1. Spieltag muss Nord 3 festhalten: Verlustpunktfrei ist der Durchmarsch nicht mehr zu bewerkstelligen. Eine herbe Enttäuschung, diesen Frust werden wir nun in 3 Wochen an nichtsahnenden Porzern ausleben müssen.