Gutes Ergebnis für Max Peter in Oberhof!

Vom 18. – 26.5.2013 nahm Max Peter Bartelt an der Deutschen Jugendeinzelmeisterschaft der Altersklasse U10 in Oberhof/Thüringen teil. Mit 7 Punkten aus 11 Partien spielte er ein gutes Turnier und konnte sich um etwa zehn Plätze gegenüber seiner Platzierung im Ausgangsklassement verbessern. Nach einer weiteren DWZ-Verbesserung steht er nach dem Turnier bei 1391, so dass er als gerade erst Zehnjähriger ein hoffnungsvolles Talent darstellt. Die Jugendabteilung gratuliert ihm auf diesem Wege zu seiner guten Leistung und wünscht ihm in seiner weiteren schachlichen Entwicklung viel Erfolg!

Die genauen Ergebnisse sind auf der Homepage der Deutschen Schachjugend unter www.deutsche-schachjugend.de/dem2013.html unter „Turnier“ nachzulesen.

(Alf Simanowski, Jugendwart)

 

Sieg im SVR-Finale

Am 22.05. musste ich zum SVR Pokalfinale nach Werne, wo ich auf Ralf Frombach traf. Wir waren beide schon für den NRW-Pokal (und die SVR Einzel) qualifiziert, so dass es eigentlich „nur“ noch darum ging, wer den SVR-Pokal nach Hause nimmt. Nach einigen ungenauen Zügen von mir (ich hätte z.B. auf f6 nehmen müssen) und meinem Gegner (Lg7 statt Db6) konnte ich die Partie recht schnell für mich entscheiden.

Ilja Ozerov

Weiterlesen …Sieg im SVR-Finale

Trainingsseminare bei Amir Rezasade

Am Samstag, dem 27.4. gab es wieder ein Samstags-Training bei Amir Rezasade. Dieses Kompakt-Training findet etwa alle 4 – 6 Wochen im Schachzentrum statt und ist für alle jugendlichen Spieler – auch aus anderen Vereinen – ab ca. 1700 DWZ offen. In vier Stunden intensiver Arbeit ist den teilnehmenden Jugendlichen die Möglichkeit gegeben, unter fachmännischer Anleitung an ihrer schachlichen Entwicklung zu arbeiten.

An o. g. Samstag standen im Viererkreis (Patrick Imcke (Katernberg), Mio Simanowski, Maximilian Vavro und Moritz Kremer) Endspielstrategien mit speziellem Fokus auf Turmendspiele auf dem Programm. Neben Taktik-Schulung mittels eines speziellen Punktesystems kamen auch verschiedene Blindschachvarianten zur Anwendung, um die Vorstellungskraft der jugendlichen Spieler zu erweitern.

Alle Teilnehmer gingen gegen 15 Uhr ziemlich geschafft, aber zufrieden nach Hause. Das nächste Seminar ist für den 8.6. geplant.

(Alf Simanowski)