Sportlicher Stand vor dem Saisonfinale

Einige Ligen sind schon beendet, andere stehen vor dem Abschluss. Aus sportlicher Sicht zeigt sich für den SV Mülheim Nord folgendes Bild:

 

M.schft. Liga Rang Stand  Zielerreichung
Nord 1 Bundesliga Vizemeister  Abschluss Qulifikation für Europa-Cup erreicht
Nord 2 NRW-Oberliga Abstiegsplatz Schlussrunde Klassenerhalt noch möglich
Nord 3  Verbandsliga 1. Schlussrunde Aufstieg möglich
Nord 4 Verbandsklasse 3. Schlussrunde mit Aufstiegsspiel Aufstieg möglich
Nord 5 Bezirksklasse 1. Schlussrunde Aufstieg sicher
Nord 6 Bezirksklasse  5. Schlussrunde Klassenerhalt erreicht
Nord 7 Kreisliga 6. Schlussrunde Klassenerhalt erreicht
Nord 8 Kreisliga 4. Schlussrunde Austieg möglich
Nord 9 1. Kreisklasse 4. Schlussrunde Klassenerhalt erreicht
Nord 10 1. Kreisklasse Tabellenletzter Schlussrunde Abstieg
Nord 11 2. Kreisklasse Tabellenletzter Abschluss kein Abstieg möglich
Nord 12 Breitensport Tabellenletzter Schlussrunde kein Abstieg möglich
Nordfrauen 1 1. Frauenbundesliga 5. Abschluss
Top 5 erreicht
Nordfrauen 2 2. Frauenundesliga 3. Abschluss Top 5 erreicht
Nordjugend 1 Jugenbundesliga 6. Schlusssrunde Klassenerhalt möglich
Nordjugend 2 Jugendbezirksliga 3. von 5 noch 2 Runden Aufstieg unwahrscheinlich
Nordjugen 3 Jugendbezirksliga 4. von 5 noch 2 Runden Abstieg nicht möglich

Nord 2 bestreitet den letzten Kampf am 28.04.2013 (ab 11:00 Uhr) zu Hause gegen Porz 2. Nord 3 hat 1 Punkt Vorsrpung  vor dem 2., letzte Runde am 28.04.2013 (ab 14:00 Uhr) beim Doppelbauer Brambauer. Nord 3 spielt die letzte Runde am 28.04.2013 beim SV Waltrop.

Klaus Beckmann

 

Nord beim NRW-Mannschaftsblitz

Am 20. April machten sich insgesamt 10 Spieler nach Schalksmühle (bei Lüdenscheid) auf, um am NRW-Mannschaftsblitzen teilzunehmen. Ein Qualifikationsplatz wurde beim Verbandsblitz des SVRs erspielt, eine zweite Mannschaft war aufgrund des Vorjahressieges ebenfalls spielberechtigt.

Unsere Mannschaften sahen wie folgt aus:

Nord 1: Michael Feygin (2516), Amir Rezasade (2310), Holger Heimsoth (2055), Andre Krüger (2053), Klaus Beckmann (1755)

Nord 2: Kevin Schmidt (1827), Jan-Thorwald Sievert (2072), Mio Simanowski (1833), Rüdiger Schlenter (1778), Moritz Kremer (1697)

Michael Feygin und Rüdiger Schlenter mussten vorzeitig abreisen, daher rotierte Nord 2 bis zur Mittagspause nach Runde 10 durch und Klaus Beckmann kam gegen 15 Uhr nach.

Nord 1 schaffte es auf Platz 4. Für Nord 2 war die Hürde etwas zu hoch und man wurde mit gerade mal einem Mannschaftspunkt abgeschlagen Tabellenletzter.

Die Einzelergebnisse sind unten eingefügt (Handschriftlich von Kevin Schmidt und in Alt-Ägyptisch von Holger Heimsoth 😉 )

 

Einzelergebnisse 1. Mannschaft NRW-Blitz-Zweite

Finale!

Nach zwei Zittersiegen im Blitzen gegen Michael und Stefan musste ich heute im Halbfinale des SVR-Einzelpokals mit Schwarz gegen Detlev Wolter ran. Es kam eine Nebenvariante des Holländers auf’s Brett, in der ich wohl etwas zu passiv gespielt habe. Weiß hatte vermutlich die Gelegenheit an geeigneter Stelle die Stellung mit e4 oder d5 zu öffnen. Da wir praktisch nach 3 Zügen die Theorie verlassen hatten, war der Zeitverbrauch entsprechend hoch. Nach etwa 15 Zügen hatten beide nur noch etwa 30 Minuten (zzgl. Inkrement) Zeit. Nach einer Ungenauigkeit meines Gegners konnte ich zunächst die weiße Dame passiv stellen, dann einen Bauern gewinnen und kurz vor der Zeitkontrolle einen zweiten, der schließlich die Partie entscheidete.

Weiterlesen …

Nord 6 setzt sich im oberen Mittelfeld fest

An einem wunderbaren Frühlingstag kam wieder die 6. Mannschaft zusammen um den 8. Spieltag der Bezirksklasse über die Bühne zu bringen. Personell musste diesmal Thomas berufsbedingt aussetzen, für ihn konnte ich Bernd Bunzeck verpflichten. Alle anderen Spieler waren an Bord, sodass wir nominell wesentlich stärker antraten als zuletzt bei Turm Mülheim. Es ergaben sich gegen Rochade Rüttenscheid 2 folgende Paarungen:

Weiterlesen …

Nordler beim Oberhausener Oster-Open 2013

Wie jedes Jahr fand von Gründonnerstag bis Ostermontag in Oberhausen das Oster-Open statt. Das Open hatte dieses Jahr einen Teilnehmerrekord zu verzeichnen mit 186 Schachspielern. Natürlich ließen sich auch unsere Vereinsmitglieder nicht lange bitten.

Folgende Nordler waren dabei (inklusive Punkteausbeute und Platzierung):

Daniel Hausrath (5,5 Punkte, Zweiter Platz)

Felix Levin (5 Punkte, 13. Platz)

Andre Krüger (5, 25.)

Holger Heimsoth (4,5, 43.)

Philipp Limbourg (4, 52.)

Vikorija Sokalska (4,73.)

Nathan Stoer (3,5, 86.)

Elena Sokalskaja (3,5, 95.)

Rüdiger Schlenter (3,5, 97.)

Agnes Stoer (3, 115.)

Marc Gruscinski (3, 117.)

Max Bartelt (3, 122.)

Besonderes Lob geht hier natürlich an Daniel Hausrath, der sich als Zweiter sehr gut platzieren konnte, aber auch an die Jugendspieler Nathan Stoer und Max Bartelt die jeweils ein deutliches DWZ-Plus zu verzeichnen hatten.

Alle Einzelergebnisse findet man auf der Homepage des Oberhausener SV unter „Oster-Open“: http://www.osv1887.de/osteropen-2/osteropen-2013/ausschreibung/